Mutter und Tochter schmücken gemeinsam den Weihnachtsbaum

© Pixel-Shot – stock.adobe.com

„Stärkende“ Geschenke für Sie und Ihre Kinder

24.11.2021

Sind Sie sich über all Ihre Stärken und Erfolge bewusst? Oder gehören Sie zu denen, die diese als selbstverständlich betrachten und eher Ihre Schwächen im Blick haben?

Dann bin ich der Meinung, dass es höchste Zeit ist, dies zu ändern. Denn bei meinen Klienten kommt immer wieder echte Freude und positives Erstaunen auf, wenn wir uns in der Beratung mit diesem Thema beschäftigen. Doch leider setzen sich die meisten erst damit auseinander, wenn sie sich in einem Bewerbungsprozess befinden.

Das ist jedoch nicht unbedingt die beste Zeit, da bei einer Kündigung häufig das Selbstbewusstsein leidet und es fällt einem noch schwerer, die eigenen Leistungen in einem positiven Licht zu sehen. Viele tun sich ohnehin schwer, die eigenen Stärken zu benennen. Doch warum ist dem so? Warum haben so viele das Gefühl, alle anderen haben viel mehr Stärken und Kompetenzen als man selbst?

Spätestens bei Schuleintritt werden wir ständig mit unseren Fehlern und Schwächen konfrontiert. Denn das Schulsystem und leider häufig auch die Eltern, schauen stetig und gnadenlos, egal in welcher Entwicklungsphase oder Verfassung wir uns gerade befinden, nach unseren Fehlern. Zudem findet ständig der Vergleich in Form von Noten mit anderen statt und das, obwohl wir uns doch bereits als Schüler schon genug selbst mit anderen vergleichen. Wen wundert es also, dass wir perfekt in der Fehlersuche sind, dabei aber völlig vergessen auch regelmäßig und wohlwollend einen Blick auf unsere Stärken zu werfen. Und das Schlimmste ist, dass wir unsere kleinen und großen Fortschritte bei unseren persönlichen und fachlichen Kompetenzen gar nicht bemerken, geschweige denn würdevoll feiern, weil wir stets zu denen schauen, die genau in dieser Disziplin besser sind.

Feiern Sie die Stärken
Mein Lieblingszitat in diesem Zusammenhang ist von dem dänischen Philosophen Sören Kierkegaard: „Der Vergleich mit anderen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“ Sollten Sie dazu neigen, bei sich oder Ihren Kindern den Fokus immer nur auf die Schwächen zu legen, dann nutzen Sie doch mal die Feiertage, um sich gegenseitig mit Ihren Stärken zu beschenken. Hängen Sie alle Stärken der Familie als virtuelle Kugeln oder in Form von kleinen Zetteln an den Weihnachtsbaum und feiern Sie Ihre kleinen und großen Erfolge.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und viel Erfolg mit Ihren Stärken im neuen Jahr – egal ob mit oder ohne Karrierecoaching.

Anzeige

Anzeige

Carola Menzel-Kolb

Autorin:
Carola Menzel-Kolb arbeitet als systemische Karriereberaterin und Lerncoach. Sie ist Mutter von drei erwachsenen Kindern.
https://www.mkk-coaching.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Pin It on Pinterest

Share This