Mutter hilft Tochter bei Hausaufgaben

Foto: © SolisImages – stock.adobe.com

Wie Sie Freizeitstress auch nach Corona eine Absage erteilen

25.09.2020

Die Corona-Zeit war für viele die Begegnung mit der Langeweile. Pädagogen und Psychologen klagten schon lange über ihre Abwesenheit. Doch so langsam dreht sich das Nachmittags-Karussell wieder. Eine gute Zeit, auszumisten im Nachmittagsprogramm!

Die Antwort ist aus Papier
Erstellen Sie mit Ihrem Kind eine „Mind-Map“! Diese Kreativitätstechnik wenden auch die Teilnehmer meiner Kurse an: Notieren Sie in der Mitte ihr Thema „HOBBY“. Entwickeln Sie nun mit Ihrem Kind Ideen zur Frage: Was will ich nachmittags tun? Und notieren Sie die Antworten im Uhrzeigersinn um Ihren Hauptbegriff. Dazu ist jede Idee erlaubt: Seien Sie offen und bewerten Sie nicht. Vielleicht überraschen Sie die Antworten Ihres Kindes?!

Anschließend suchen Sie gemeinsam für jede Idee ein Argument: Welche Erfahrungen könnte man damit machen? Gewinnen, Gemeinschaft erleben, kreative Freiräume entdecken, schöpferisch tätig sein oder den Kopf frei kriegen? Notieren Sie die Argumente um das Hobby herum. Nun priorisieren Sie die Argumente: Stellen Sie zwei Argumente einander gegenüber. Eines bleibt, eines geht.

Am Ende bleibt gegebenenfalls genau eines übrig – oder zumindest: weniger. Auf einem neuen Blatt notieren Sie es in der Mitte. Sammeln Sie erneut Hobbys, die zu diesem Argument passen. Denn hinter jedem Hobby stecken unterschiedliche Bedürfnisse, die mehr oder weniger gut erfüllt werden. Seien Sie kritisch, wo die Erfüllung am besten gelingt.

Und dann: Probieren Sie es einfach mal aus! Ich wünsche Ihrem Kinde viel Freude bei der (Wieder-)Aufnahme seines Hobbys und Ihrer Familie einen entspannten Alltag.

Anzeige

Anzeige

Nina Kremer
Autorin:
Nina Kremer ist freiberufliche Werbetexterin und Schreib-Coach. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben gibt sie als „Schreib:KRAFT“ in eigenen Kursen weiter.
http://www.ninakremer.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Pin It on Pinterest

Share This