Man sieht ein demotiviertes Schulkind, was in die Ferne aus dem Fenster guckt

© pixabay

Wenn die Schule zum Stressfaktor wird

29.03.2023

Juhu, nach den Sommerferien geht es in die Schule. Die ganze Familie freut sich auf den neuen Lebensabschnitt.

Nach etwa sechs Wochen wird die Motivation des Kindes täglich weniger. Die ersten Probleme: Einträge, Lehrergespräche. Die Entscheidung: zurück in die Vorklasse.

Was ist passiert? Wieso diese Entscheidung?
Im Laufe des Schulalltags können Veränderungen eintreten, welche zu Problematiken führen.

Das Kind zeigt nun folgendes Verhalten auf: verkrampfte Schreib-, Mal- oder Stifthaltung, eine fehlende Impulskontrolle, Konzentrationsprobleme, Schwierigkeiten beim Umgang mit Regeln, geringe Frustrationstoleranz

Ein weiteres Stressthema für das Kind
Für die Eltern bedeutet die Rückstufung, ihren Alltag anzupassen. Das Kind hat nun ein weiteres Stressthema: neue Kontakte, im fremden Klassenverband, zu knüpfen. In den Augen der Eltern und auch Pädagogen ist das eine Chance für das Kind. Das Kind selbst empfindet dies womöglich anfangs als Bestrafung.

All dies kann weitere Blockaden sowie Stress zu Tage bringen, was sich im kognitiven, motorischen, sprachlichen, sozial-emotionalen Wahrnehmungs- und Konzentrationsbereich zeigen wird.

Unterstützung holen
Ich kann dies als Teilhabeassistentin mehrfach im schulischen Alltag beobachten.
Hierbei treffen verschiedene Stressminenfelder (Lehrer-Eltern-Kind) aufeinander. Kinflexreflextherapeuten® und auch Evolutionspädagogen® können hierbei Ihre Fertigkeiten unterstützend einbauen.

Während die Reflextherapie für das Fundament sorgt, dient die Evolutionspädagogik dazu gezielt Verhaltens-, Lern- als auch Stressblockaden zu lösen.

Alles, was in der Grundschule an Stressthemen keine ausreichende Beachtung findet, hat Folgen für die weitere schulische Laufbahn.

Die Kinflexreflextherapeutik® als auch die Evolutionspädagogik® kann eine Stütze sein, um bei Ihrem Kind, wie ein Bildhauer dessen volles Potential freizulegen. So stehen ihm ganz andere Möglichkeiten zur Verfügung.

Anzeige

Anzeige

Dr. med. Simone Karau

Autorin:
Vanessa Bauer ist Mutter und Evolutionspädagogin (Lernberaterin) und KinFlex® Reflextherapeutin. Sie arbeitet vormittags als Teilhabeassistentin und bietet die zusätzlichen „Werkzeuge“ nachmittags mobil an.

Weitere interessante Beiträge für dich:

Hilfe – meine Eltern werden komisch

Hilfe – meine Eltern werden komisch

Wenn Kinder ihre Eltern peinlich finden, Eltern ihre Kinder plötzlich nicht mehr verstehen, dann werden sie unsanft von ihrem Thron als Familienoberhaupt gestoßen und die Kindheit ist vorbei.

Pin It on Pinterest

Share This