Zwei Frauen am Meer
Foto: © Pixabay.de
Netzwerken – miteinander geht’s leichter!

30.01.2020

„Das muss ich alleine schaffen!“ denken wir, „da kann mir keiner helfen“. Aus meiner persönlichen Erfahrung und aus der Resilienzforschung ist eines klar: „Mit der Unterstützung von anderen geht es leichter, oft besser!“

Wir sind alle soziale Wesen und brauchen andere Menschen. Ein gutes Netzwerk ist wichtig, um mit all den Situationen in unserem Leben besser fertig zu werden. Gemeinsam findet man Lösungen, auf die man alleine vielleicht gar nicht gekommen wäre. Der Hirnforscher Gerald Hüther nennt das „Potenzialentfaltung“. Das Gute daran ist, dass wir nicht mehr alles selbst wissen müssen, nicht mehr selbst alles im Griff haben müssen, nicht mehr rennen und tun, ohne wirklich voran zu kommen.

Gut also, wenn wir ein passendes Netzwerk mit unterschiedlichen Menschen haben, das uns unterstützt. Mit Rat und/oder Tat, ganz wie es passt. Denn: So unterschiedlich die Herausforderungen sind, die wir meistern wollen/müssen, so unterschiedlich sieht auch die hilfreiche Unterstützung aus. Und da kommt es nicht auf eine große Anzahl an Menschen an, sondern dass man Vertrauen zu diesen Menschen hat und dann aktiv auf sie zugeht.

Wie sieht Ihr Netzwerk aus?

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, um bewusst zu schauen, wer Teil Ihres Netzwerkes ist. Und dann überlegen Sie, wer Sie bei was gut unterstützen kann.

Am Ende noch ein kleiner Tipp aus meinem eigenen Leben: Die „Energiezieher“ und „Behinderer/Nörgler“ sollte man entweder auf Abstand (einfach seltener sehen) oder auch ganz aus dem eigenen Leben verabschieden. Nicht immer einfach, aber es lohnt sich. Und: Die „Unterstützer“ in Ihrem Netzwerk können hier sicherlich helfen!

Und dann legen Sie los: Entfalten Sie Ihre Potenziale mit anderen und finden Sie Menschen, die Sie auf Ihrem Lebensweg positiv unterstützen.

Anzeige

Anzeige der Baugesellschaft Hanau

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Ute Pulver

Autorin:
Ute Pulver – Psychologische Beratung und Coaching aus Limeshain
https://www.pulver-training.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Damit der Schulstart gelingt – trotz Pandemie

Damit der Schulstart gelingt – trotz Pandemie

Unumstritten sind es gerade unsere Kinder, die in der Pandemie das Nachsehen haben. Verständlich, wenn sich da Sorgen breit machen, wie ein angehendes Schulkind trotzdem zu den Voraussetzungen kommt, die eine gute Basis für sein späteres Schulleben bilden.

Pin It on Pinterest

Share This