Schwangere Frauen sitzen auf Gesundheitsbällen

Foto: © Syda Productions – stock.adobe.com

Freude an Bewegung

30.03.2021

Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit. Sie verändert den weiblichen Körper auf ganz markante Weise, indem sie ihn auf die Geburt vorbereitet.

Alle Energiereserven werden benötigt, um sich dem neuen Umstand anzupassen. Zu Beginn fühlt sich die werdende Mama deshalb oft müde und ausgelaugt. Das ist die perfekte Zeit, in Zeitschriften über Schwangerschaft, Geburt und Babys zu schmökern.

Kommt dann die Energie wieder zurück, entsteht oft der Wunsch sich mehr zu bewegen und das ist auch gut so. Denn vieles spricht dafür, sich in der Schwangerschaft gesund zu bewegen, am besten in einem Kurs zusammen mit anderen Schwangeren, mit denen man sich austauschen kann. Hier entstehen Freundschaften, die oft über die Schwangerschaft hinausgehen.

In einem Kurs mit faszienorientierter Funktionsgymnastik sind die Übungen auf die körperlichen und seelischen Veränderungen der Schwangerschaft abgestimmt. Sie dienen der Körperwahrnehmung, Beweglichkeit, Kondition und Kraft, sie sind vitalisierend oder entspannend, vielseitig und machen Spaß. Nebenbei freut sich das Baby über die Bewegungen, schläft ein oder macht mit. Oft treffen sich die Mamas dann noch viele Jahre in Kursen für Babys beziehungsweise Kinder, in denen der Grundstein für Freude an vielseitiger Bewegung gelegt wird, die ein Leben lang anhält.

Kurse für Babys ab 4 Monate und Kinder bis 4 Jahre bieten Eltern eine Auszeit vom Alltag in Form von intensiver Spielezeit mit ihrem Nachwuchs. Sie bekommen kreative Spiel-, Sinnes- und Bewegungsanregungen, lernen Finger- und Reiterspiele, Kreistänze und dazu hübsche Lieder und Verse kennen. Zusammen entwickeln die Kinder unter Gleichaltrigen spielerisch und zwanglos Sinne, Motorik, soziale Kompetenz und Sprache. Alles aus einer Hand.

Anzeige

Anzeige

Verena Sefzig
Autorin:
Verena Sefzig ist unter anderem DTB-Kursleiterin für Faszientraining nach FASZIO® Sport in der Schwangerschaft, Babys und Minikids in Bewegung.
www.VerenaBEWEGT.com

Weitere interessante Beiträge für dich:

Abgaben auf Spritzmittel

Abgaben auf Spritzmittel

Seit 2017 fordert die GLS Bank eine Abgabe auf Pestizide, um den unkontrollierten Einsatz von Glyphosat und Co. einzudämmen.

Pin It on Pinterest

Share This