Nachdenklicher Junge sitzt am Schreibtisch

Foto: © Daniel Jędzura / Fotolia.com

Aufmerksamkeitsstörungen – Neurofeedbacktraining kann helfen

06.08.2019

Konzentrationsstörungen aller Art sind häufig eine hohe Belastung – für die betroffenen Kinder, Eltern und Lehrer. Als Resultat kommen schlechte Noten, Stress und Streitereien im sozialen Umfeld, ein geringes Selbstwertgefühl oder ähnliches.

Etwa 4 bis 7 Prozent der Kinder sind betroffen. Somit stellen AD(H)S (Aufmerksamkeitsdefizit-und Hyperaktivitätsstörung) die häufigste, seelische Störung im Kindesalter dar. Aufmerksamkeitsdefizite entstehen durch Regulationsstörungen im Gehirn. Dies bedeutet, dass die Informationsverarbeitung im Gehirn gestört ist. Denn wie soll ein Kind eine angemessene Aufmerksamkeitsleistung erbringen, wenn beispielsweise die langsamen Hirnfrequenzen, die eigentlich im Schlaf am stärksten ausgeprägt sind, dauerhaft eine erhöhte Aktivität aufweisen? Genau da setzt das Neurofeedback-Training an.

Was genau ist Neurofeedback?
Die mentale Aktivität ist mittels Elektroenzephalogramms (EEG) messbar und wird mit entsprechender Software auf einen PC übertragen und in Echtzeit angezeigt (Spontan-EEG). Der Trainierende sieht an einem separaten Monitor eine vereinfachte Darstellung seiner Hirnaktivität und erhält bei der gewünschten Beeinflussung der gemessenen Aktivitäten im Gehirn ein direktes Feedback durch optische oder akustische Reize. Das heißt, sobald das Kind den Fokus auf die Aufgabe verliert, erhält es sofort ein Signal und kann entsprechend reagieren und sich regulieren. Dadurch kann das trainierende Kind lernen, seine Gehirnaktivität, Konzentrationsfähigkeit sowie Erregungs- und Entspannungszustände besser zu kontrollieren.

In vielen klinischen Studien wurde die Wirksamkeit des Neurofeedback-Trainings bereits belegt und wird als sinnvolle Unterstützung zu herkömmlichen Behandlungsmethoden bei Aufmerksamkeitsstörungen gesehen.

Anzeige

Anzeige der Baugesellschaft Hanau

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Franziska Treuner

Autorin:
Franziska Treuner ist Ergotherapeutin in Hanau
http://www.ergotherapie-hanau.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Pin It on Pinterest

Share This